Sieg für die U19!

BBC Tulln U19

Am 22. November 2015 konnte die U-19 Mannschaft des BBC Tulln ihren ersten Saisonsieg feiern. Im Heimmatch gegen UBBC Gmünd, welches jedoch in Korneuburg stattfand, reichte es mit einer großartig kämpfenden Mannschaft zu einem 50:45 (17:27)-Sieg. Schon die Vorzeichen standen vor dieser Begegnung auf Sieg, wollten sich die Rosenstädter doch für die undankbare Niederlage im Vormonat (2 Punkte Differenz) revanchieren.

Doch vom angekündigten furiosen Auftreten war drei Viertel der Spielzeit wenig zu sehen. Viele unerzwungene Fehler und vor allem fehlende Körperspannung erschwerten das Spiel der Raptors. Insbesondere Point Guard Alexander Becker fehlte dem Team, der nicht nur spielerisch, sondern auch als Motivator und Antreiber abging. Die Burschen wirkten phasenweise verunsichert, essenzielle Dinge wie das Aussperren bei gegnerischen Angriffen oder das Verwerten der eigenen Layups wurden nicht mehr praktiziert – es war der Wurm drinnen.

Neuer Spirit in Hälfte 2

Nach der Halbzeit veränderte sich stetig das Geschehen am Parkett. Coach Renaldo O’Neal hatte mit seinen Worten in der Kabine die Burschen offenbar erreicht (“Ich habe noch nie eine so schlechte Offense gesehen”), denn nach Seitenwechsel begannen die Tullner, konsequenter zu agieren. Die Umstellung auf Zonen-Verteidigung und das Installieren von Alexander Galuszka (#10) als Ballverteiler brachte rasche Punktgewinne und weniger Korberfolge des Kontrahenten. Trotzdem lautete der Stand nach dem 3. Viertel 27:39 und allmählich begannen selbst die größten Anhänger der Raptors am Sieg zu zweifeln. Doch dann zeigte jeder Einzelne einmal mehr, welcher Spirit in dieser Mannschaft steckt. Angetrieben vom abermals überragenden Simon Hagmann (#29), der im letzten Viertel 17 Punkte scorte, zeigten die Tullner ihre Kämpfertugenden und spielten entfesselt. Kontinuierlich wurde der Rückstand aufgeholt, bis man 04:30 Minuten vor Schluss schließlich in Führung ging. Gmünd gab zwar nicht auf, doch die von der Bank angestachelten Raptors zeigten gerade in diesen Minuten ihren unbedingten Siegeswillen. Die Vorentscheidung gelang schließlich 01:30 Minute vor Spielende, als einmal mehr Hagmann einen Dreipunktwurf verwandeln konnte. Doch es würde nicht die Leistung der Tullner widerspiegeln, würde dieser Sieg nur an einer Person festgemacht werden. Das gesamte Kollektiv wusste zu überzeugen, auch die eher mäßig in die Saison gestarteten Daniel Engelbrecht (#5) und Johannes Bauer (#6) zeigten sich stark verbessert.

Schlussendlich wurde der Sieg in den Schlusssekunden souverän eingefahren. Gmünd wusste nicht mehr viel entgegenzusetzen und musste sich mit 50:45 (17:27) geschlagen geben. Dieser Sieg ist eine große Genugtuung für die Jugendlichen, doch soll nicht kaschieren, dass auf die Burschen noch viel Arbeit wartet, um konstant Siege einzufahren.

Scorer: Hagmann 19, Hubalik 13*, E. Schlesinger 9, Galuzska 5, Bauer 2, Engelbrecht 2, R. König, Peschl, Schwaiger, Vybiral.

Nächstes Spiel: Raptors Tulln vs. UBBC Herzogenburg am 6.12.2015 um 15 Uhr in der AHS Korneuburg

*Saisondebüt

  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adress:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen