Auswärtssieg vs Gmünd für Damen LL NÖ – 36:35 (22:13)

Es ist 11 Jahre her. Seit mehr als einem Jahrzehnt schickte der Basketballverein Tulln keine erwachsene Damenmannschaft mehr in die niederösterreichische Meisterschaft. Es war ein weiter Weg, doch jetzt hat der BBC Tulln endlich wieder eine Damen Landesliga, die in ihrem ersten Saisonspiel gleich mal einen perfekten Start hingelegt hat.

Unsere Mädels starteten topmotiviert und voller Energie in das erste Viertel des Spiels. Mit einem 6:0 Run konnte man sich sofort von den Gastgeberinnen ein wenig absetzen und gut ins Spiel finden. Besonders Alena Becirovic und Florencia Varga setzen mit 8 der 10 Punkte der ersten 10 Minuten eine gute Vorlage für das Spiel.

Das zweite Viertel verlief ähnlich wie das erste. Dabei konnten sich auch einige andere unserer Damen auf der Punkteliste eintragen und somit eine recht komfortable 22:13 Führung aus Sicht des BBC Tulln herausspielen. Auch in der Defense standen unsere Damen kompakt und verteidigten gut, besonders Marlies Steinböck (12 Rebounds) und Astrid Frey (17 Rebounds) zeigten dabei eine tolle Leistung.
Bei der Halbzeitansprache betonte Headcoach Michi Kausl besonders das Passverhalten unserer Damen, an dem es bei diesem Spiel noch sehr mangelte. Zu viele Turnover entstanden durch verpatzte Pässe zu Mitspielerinnen, dabei hätte unser Team noch viele Punkte mehr machen können.

In der zweiten Hälfte fand auch Gmünd dann schließlich besser ins Spiel. Anfangs noch eher zurückhaltender erkannte man ab Viertel 3, was in den Spielerinnen des UBBCs steckt. Unseren Mädels fiel es schwerer, den Ball einzunetzen, während auf der Gegnerseite die Trefferquote mit jeder Minute nach oben stieg. Nach Ende des dritten Viertels schrumpfte der Tullner Vorstand auf 8 Punkte (28:20).

In Viertel 4 bot sich den Zuschauern dann schließlich noch eine heiße Partie. Gmünd machte dort weiter, wo sie in Viertel 3 aufgehört hatten. Die Würfe der Gastgeberinnen waren immer selbstbewusster und vor allem treffsicherer. So gut wie jeder Wurf fand seinen Weg in den Korb. Tulln kam dabei immer mehr ins Wanken und versuchte vehement, dem größer werdenden Druck entgegenzuhalten. In den letzten Minuten des Spiels nahm unsere Astrid jedoch noch einmal das Ruder in die Hand und zeigte den Gegnern, dass sie bereits Matcherfahrung hat. Mit 6 Punkten konnte sie den BBC mit +1 in Führung halten und Gmünd blieb keine Zeit mehr, das Spiel noch zu drehen. Zur Schlusssirene stand am Scoreboard 36:35 und somit der erste Sieg unserer Damen im ersten Meisterschaftsspiel.

Statement von Coach Michi Kausl: „Alles in allem bin ich zufrieden mit der Leistung meines Teams. Es war das erste Meisterschaftsspiel und die erste Möglichkeit, dass unser neu zusammengemischter Kader gemeinsam spielte. Ich freue mich sehr auf die zukünftigen Spiele und bin stolz auf alle Spielerinnen. Let’s go, Tulln!“

Scorerinnen: Frey 12, Becirovic 6, Kuhn 5, Varga 4, Pauli 3, Steinböck 2, Girschik 2, Bernhard 2, Struber

  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adress:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen