U10 feiert zu Hause zwei Siege

Das U10-Team beim Match am 21. Jänner 2016
Das U10-Team beim Match am 17. Jänner 2016

Am Sonntag, 17. Jänner 2016 startete die U10 Spielgemeinschaft Korneuburg/Tulln in das neue Jahr. Im Heimturnier in Tulln traf man zunächst auf die Gäste aus Gumpendorf/Mödling. Dass man gegen dieses Team in der Vergangenheit immer wieder Schwierigkeiten hatte und noch kein Sieg gelang, verunsicherte die Mannschaft. Im ersten Viertel war das Heim-Team noch nicht voll bei der Sache. In der Offensive wurden einfache Bälle verschenkt und in der Defensive ungenügend am Rebound gearbeitet. So stand es schnell 11:0 aus Sicht der Gäste. Die Trainer aus Korneuburg/Tulln waren gezwungen ein Timeout zu nehmen und ihre SpielerInnen wach zu rütteln.

Mit der Einwechslung von Simon Schlögl änderte sich die Motivation des gesamten Teams. Durch eine harte Arbeit in der Verteidigung, konsequentes Passspiel und einen unglaublichen Zug zum Korb gelang es dem Team, das Spiel zu drehen und bereits kurz vor der Halbzeitpause mit 15:14 in Führung zu gehen, zur Halbzeit stand es 29:20.
Angespornt von dieser Aufholjagd kämpften alle SpielerInnen in der zweiten Halbzeit um jeden Ball.
Vor allem Simon Schwinn fiel mit präzisen Pässen, neben dem Topscorer Simon Schlögl auf.
Letztendlich ließ sich die Heimmannschaft den Sieg nicht mehr nehmen und gewann souverän mit 52:37.
Im zweiten Match des Jahres ging es gegen die bis jetzt erfolglose Mannschaft aus Wiener Neustadt.
Bereits von Anfang an wurde deutlich, dass die heimische Spielgemeinschaft den Ton angab. So wurden die SpielerInnen vom Trainerduo mit Zusatzaufgaben belegt. Doch selbst ohne Dribbling oder mit vorgegebener Passanzahl hatten die Gäste nichts zu gewinnen. Das Ziel der Heimmannschaft war also nicht nur zu gewinnen, sondern auch, dass jeder SpielerIn mindestens ein Korb gelingt.
Vor allem der Korb von Annouk Winnen, die ihr allererstes Turnier bestritt, und die beiden Soli zum Korb von Jan Schlögl, dem Kleinsten am Feld, wurden lautstark von den Fans bejubelt.
Mit den erreichten Zielen entschied man das Spiel mit 64:8 für sich.


Das Fazit von Trainer Herbert Thonhauser: “Alles in allem war das Heimturnier in Tulln ein voller Erfolg, der die Spielgemeinschaft zuversichtlich auf die bevorstehenden Begegnungen blicken lässt.”


Korneuburg/Tulln – Gumpendorf/Mödling 52:37 (29:20)
Scorer: Schlögl S. 30, Schwinn 8, Reiterer 4, Alefs 2, Kainz 2, Pavel 2, Schram 2, Deuter 1, Prutsch 1, Frank, Schlögl J., Winnen.
Wr. Neustadt – Korneuburg/Tulln 8:64 (4:32)
Scorer: Schlögl S. 18, Pavel 8, Prutsch 8, Frank 6, Deuter 4, Kainz 4, Schlögl J. 4, Schwinn 4, Reiterer 2, Schram 2, Wielander 2, Winnen 2.


  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adress:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen