Herren 4 siegt in Gmünd gegen Lokalmatador und Baden!

Herren 4 GmündMit einer pattstellung aus dem ersten Turnier in baden reist das Team nach gmünd.
Ersatzgeschwächt reisen lediglich 8 Spieler an die tschechische Grenze.
Bereits beim aufwärmen zum ersten Spiel spürt das Team das großes möglich ist.
Zwar trat Gmünd verstärkt mit zwei neuen Spielern und in Vollbesetzung an, die Energie War aber deutlich auf der Bank der Gäste spürbar.
Mit einer jungen starting five schaffte es das sympatischste Team aus Tulln sich abzusetzen.
Mit einer aggressiven defensive und einem ruhigen Ball in der Offensive beendete man das erste viertel mit 15:4.
Bereits zur Halbzeit War die vorentscheidung gefallen.
Mit einem pausenstand von 32:7 für die Gäste, wurde die Stimmung immer besser und dem Team war klar, dass eine Revanche für das letzte Spiel gelingt.
Mit dem Endstand von 54:26 konnte ein unglaublicher Sieg eingefahren werden.
Im zweiten Spiel ging es gegen Baden, welche ebenfalls nur zu siebt angereist sind.
Das Spiel der Mannschaft südlich von Wien war deutlich schneller und auch V die wurfquote ungemein stark.
Nach einer Umstellung in Offensive und defensive schafften es die rosenstädter jedoch immer wieder einen kleinen Rückstand aufzuholen.
So konnte im zweiten Viertel der Rückstand von 9:18, mit einem wichtigen dreier im letzten Angriff der ersten Hälfte aufgeholt werden.
Mit einem pausenstand von 28:28 vollzog man den Seitenwechsel.
Während auf Seiten der tullner gut rotiert wurde, wurde Baden in der ersten Halbzeit durch viele Fouls dazu gezwungen.
In einem intensiven dritten viertel schaffte es kein Team sich abzusetzen.
Erst in den letzten Minuten des Matchs, zahlte sich der Einsatz der Sympathietruppe aus.
Mit Ausschluss des Badner spielmachers und teamfouls auf der Anzeige, agierte Tulln sehr aggressiv und kontrolliert in der Offensive.
Oft wurde man durch taktische Fouls an die freiwurflinie gezwungen.
Zwar konnte man dort das Spiel nicht vorzeitig entscheiden, jedoch reichten kleine nadelstiche um auch Baden zur Verzweiflung zu bringen.
In einem hart umkämpften Spiel holte Tulln so den zweiten Tagessieg und übernimmt die Tabellenführung.
Euphorisch erwartet das Team nun die beiden gegnerischen teams in der eigenen Halle, und versucht mit einem letzten offenen Sieg noch dem fünften Platz der zweiten Klasse zu holen.
woodquater giants – BBC Tulln IV
26:45 (7:32)
Mayer 15, Hubalik 14, Becker 12, Tadic 8, Schlatmann 3, Thonhauser 2, Vidic
BBC Tulln IV – Baden Black Jacks
57:48 (28:28)
Tadic 19, Hubalik 14, Becker 10, Mayer 8, Vidic 5, Schlatmann 1, Girschick,  Thonhauser

 
Bericht  von Herbert Thonhauser

  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adress:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen