Herren 1 verlieren trotz starker Leistung gegen Foxes Bruck/Leitha mit 79:89 (44:44)

Am 19.10. 18:00 Uhr bestritten unsere Tullner Herren 1 das Cup Achtelfinale gegen Bruck/Leitha. Unsere Herren starteten aufgrund der Vorjahresplatzierung mit zwölf Punkten Vorsprung.
Unsere Rosenstädter starteten stark in die Partie. Die kombinierte Zonen/Men Defense zwang Bruck zu Beginn in Fehler, die schnell ausgenutzt werden konnten. Zur Mitte des ersten Viertels konnte man durch die Presse Bruck/Leitha zu zwei Turnovers in Folge zwingen, die mit 6 Punkten genutzt werden konnten. In dieser Phase muss man die gute Defense von Philipp Schlatmann hervorheben, der den Pointsguards von Bruck keinen Zentimeter zum Atmen gab. Auch in den folgenden Minuten konnte man sich Offensiv gut präsentieren und das Viertel schlussendlich gewinnen. Stand nach dem ersten Viertel: 16:29. Auch ins zweite Viertel startet man gut und konnte schnell den Korberfolg finden. In dieser Phase kam es jedoch von Tullner seit zu „Schlampigkeitsfehlern“ die Bruck/Leitha schamlos ausnutzte. Gegen Ende des Viertels fand Bruck seinen Wurf und ging auf einen unbeantworteten Run. So ging man mit Gleichstand in die Halbzeit. 44:44.
Von Tullner Seite spürte man, dass in dieser Partie durchaus etwas möglich sein könnte und startete motiviert in die 2. Halbzeit. Anfangs kam man so wieder zu 2 schnellen Körben, jedoch war die Wurfquote der Brucker Spieler in dieser Phase unglaublich. Für die Zuschauer erschien es, als könnte Bruck in dieser Phase nur den Korb treffen, egal von wo und wie. Diese erdrückende Wurfquote und einige offensive Schwächen von Tullner Seite führten zu einem Endstand in diesem Viertel von 59:72. Für die Tullner war klar, im letzten Viertel musste offensiv und defensiv hart arbeiten, um hier noch näher zu kommen und Druck auf Bruck auszuüben. Im letzten Viertel konnte Tulln erneut seine Stärke aufzeigen und konstant scoren. Jedoch behielt Bruck seine Offensive bei und so konnte man nicht nah genug kommen. Endstand: 79:89.
Diese Partie bat den Tullner Zuschauern durchaus einen Augenschmaus. Einige schöne Sequenzen der Tullner H1 zeigten, dass der Trend der Mannschaft klar nach oben geht und man als Team am Platz angekommen ist. Zum Vergleich, im Vorjahr spielte man gegen Bruck noch 101:64! Insgesamt ging man jedoch aus Tullner Sicht mit dem Gefühl vom Platz, dass in dieser Partie mehr möglich gewesen wäre. Besondere Erwähnung gilt noch Herbert Lukaseder jun., der gegen Bruck sein Kampfmannschaftsdebüt gegeben hat! Wir freuen uns bereits wenn er sein Talent weiter in der jungen Tullner H1 entfalten kann und schöne Aktionen vor der Tullner Zuschauern zeigen kann.
Köstlbauer 19, Hubalik 15, Schlesinger S. 13, Schlesinger E. 10, Schlatmann 4, Becker 4, Engelbrecht 2, Peschl, Lukaseder

  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adress:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen