Gemischte Gefühle für Herren 4 bei Heimturnier – Sieg gegen Baden (58:47), Niederlage gegen Wr. Neustadt (62:68)

Letzten Sonntag empfing unsere Herren 4 Baden und 15193515_10209552874172640_6733125722015476883_n Wr. Neustadt zum Heimturnier und damit zur 2. Runde in ihrer Gruppe. Im ersten Spiel gegen die Wiener Neustädter war das Kämpferherz der Rosenstädter zwar  eindeutig sichtbar, doch es setzte sich schließlich doch die höhere Qualität des Gegners durch. Das Resultat lautete 62:68 aus Sicht der Zentralniederösterreicher. Der Gegner, den man in der 1. Runde (auch aufgrund einiger Ausfälle seinerseits) schlagen konnte, demonstrierte seine große Klasse und zeigte eindrucksvoll, wieso man in den letzten beiden Jahren jeweils Meister geworden war. Coach Herbert Thonhauser nahm die Niederlage dementsprechend gelassen und erklärte: „Meinem Team ist wenig vorzuwerfen. Ein besseres Zusammenspiel sollte in Zukunft von selbst kommen!“
Scorer: Mulahalilovic 20, Hubalik 15, Mayer 6, Vidic 6, Vybiral 5, Muratovic 4, Becker 4, Tadic 2, Thonhauser, C. Engelbrecht, Girschik; Freiwurfquote: 82 Prozent
Drei Stunden später ging es in tobender Heimspielatmosphäre gegen die Badener weiter, gegen die man noch in der 1. Runde eine empfindliche Klatsche bezogen hatte. Erfreulicherweise gewannen die Tullner dieses Duell mit 58:47. Topmotiviert ging man in diesen Vergleich, eine frühe Führung war Lohn dieser aufmerksamen Anfangsminuten. Doch der Gegner wurde besser und biss sich regelrecht in die Partie. Es blieb lange Zeit spannend, ehe schließlich wichtige Distanzwürfe von Nino Vidic und Asmir Muratovic den Erfolg sicherten. Thonhauser wirkte in einer ersten Stellungnahme unmittelbar danach durchaus zufrieden mit dem Ausgang des Heimturniers und der Arbeit seiner Männer: „Das Team hat an den Schwächen aus der 1. Runde gearbeitet und sich deutlich gesteigert. Natürlich ist aber noch viel Luft nach oben. Es wird nicht leicht, aber mit der aktuellen Pattstellung (Anm.: Vor der finalen Runde 3 sind alle drei Teams gleichauf in ihrer Gruppe) ist es das einzige Ziel, den Gruppensieg nach Tulln zu holen!“
Scorer: Mulahalilovic 23, Vidic 11, Tadic 9, Hubalik 8, Muratovic 3, Thonhauser 2, Vybiral 2, Mayer, Engelbrecht, Girschik; Freiwurfquote: 70 Prozent
Die finale Runde 3 findet am 10. Dezember in Wiener Neustadt statt.

  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adresse:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen