Admirals auf Platz 4 – Traiskirchen Lions vs BBC Tulln Admirals 63:60 (37:37)

Wr.Neustadt vs BBC Tulln Admirals

Am 21.6. ging es für die Admirals am letzten Spieltag einer langen, aber Corona-freien Saison zu den Spielen gegen die Hobbydevils und gegen die Traiskirchen Lions nach Wiener Neustadt. Für die Tullner war durch starke Heimleistungen im oberen Playoff der 2.Klasse vor den letzten beiden Spielen rechnerisch der Vizemeistertitel drinnen, also wollte man, trotz einsetzender Verschleißerscheinungen im Team noch einmal alles raushaun.

Im ersten Spiel trafen die Admiräle auf die Hausherren aus Wr.Neustadt. Den Devils reichte als Gruppenerster ein weiterer Sieg um sich die Meisterkrone aufsetzen zu können. Dementsprechend motiviert und konsequent gingen sie von der ersten Minute in die Partie hinein, konnten mit 2 schnellen Dreiern auf 6:0 davonziehen, ehe Liebhart und Köstlbauer das erste mal für Tulln anschrieb. Danach gelang im ersten Viertel nicht mehr viel. Wr.Neustadt durchbrach die Zonenverteidigung mit schnellen Zügen zum Korb immer wieder und so endete das Q1  deutlich mit 26:9 für die Devils. Die TUllner mussten aufwachen, mit der Zone konsequenter nachrücken was auch in Teilen gelang. Durch schöne Distanzwürfe von Vidic und Muratovic sowie einigen guten Körben in der Paint von Röhl und Kneissl gestaltete man das Q2 ausgeglichen und ging mit 40:22 in die Pause. Coach Schlesinger stellte für die letzten beiden Viertel trotz schwindender Kräfte und hohen Temperaturen in der Halle auf ein Man-Defense um, was den Admirals mehr Kontrolle und wichtige turnover ermöglichte, es folgte die stärkste Phase der Tullner.  Auf einmal erlangte man inside die Überhand. Alleine Röhl machte im Q3 10 seiner 16 Punkte, so ging der dritte Durchgang mit 21:16 an den BBC. Den längeren Atem in der Partie hatte aber Wr.Neustadt. Die Devils forcierten  wieder den Zug zum Korb, den Tulln zum großen Teil nur mehr mit Fouls stoppen konnte. Die vielen Punkte von der Linie verhinderte auch ein letztes Aufbäumen von Tulln. Endstand 79:63 und somit der Meistertitel für Wr.Neustadt.

Köstelbauer 9, Muratovic 10, Vidic 18, Liebhart 4, Röhl 16, Pils 2, Kneissl 4

Traiskirchen vs BBC Tulln Admirals

Die zweite Partie des Tages gegen die Lions startete nur 15min nach dem die erste geendet hatte. Kräfte mussten schnell  mobilisiert werden, die Aussicht auf den immer noch möglichen dritten Platz der Liga vor Baden war aber  Motivation genug.

Beide Teams waren von Anfang an voll in der Partie. Nachdem Liebhart gleich in der ersten Minute mit einem verwandelten Freiwurf für Tulln anschrieb, folgten 2 schöne Körbe aus der Zone von Traiskirchen. Es ging jetzt hin und her. Sobald die Lions einmal mehr als 5 Punkte voranlagen antwortete Tulln durch sehenswerte Distanzwürfe von Vidic. Somit endete das erste Viertel mit 16:19 aus Sicht der Tullner. Im zweiten Durchgang legten die Admirals dann noch einmal zu. Vidic und Köstelbauer mit Distanzwürfen und  ein dominanter Röhl in der Zone sorgten dafür, dass die Tullner das Q2 mit 21:18 für sich entschieden. Halbzeitstand 37:37 Der Start in die zweite Hälfte ging genauso spannend weiter, keines der Teams konnte sich absetzen. Nach einem kleinlichen Foul von Muratovic, wurde dieser leider zu unrecht mit seinem fünften persönlichen Foul vom Platz gestellt, ein Fehler des an diesem Tag nicht wirklich überragenden Schreibertisch. Tulln kämpfte aber auch ohne seinem Small Forward weiter. So stand es nach 3 von 4 Vierteln 51:51, die Entscheidung über Platz 3 fiel also erst im letzten Viertel der letzten Partie der Saison. Die hohen Temperaturen in der Halle und die schwindenden Kräfte, auch auf Seiten der Traiskirchner ließ das Spiel in dieser Phase über den Kampf führen. beim Stand von 63:60 für die Lions sprang Pils ein Wurf von der Baseline genauso aus dem Korb wie der Dreierversuch nach erfolgreichem Turnover von Röhl. Das Spiel war aus. So beenden die BBC Tulln Admirals die Saison 21/22 auf dem hervorragenden 4.Platz (11 Mannschaften), schlußendlich fehlten nur ein paar Körbe auf die Dritten und punktegleichen Baden Black Jacks.

Köstelbauer 19, Muratovic 3, Vidic 25, Liebhart 3, Röhl 8, Pils 2

  • info
  • office@bbc-tulln.at
  • +43 676 978 2299
Adress:Basketballclub Tulln 1960, Ländgasse 5/7, 3430 Tulln an der Donau

BBC Tulln 2021© All rights reserved.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen